Twistesee PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Gerhard   
Mittwoch, 11. Februar 2009 um 10:49 Uhr

Kenterrollentraining auf dem Twistesee

Wie ein Eskimo sein Boot nach einer Kenterung wieder aufrichten zu können, ohne es verlassen zu
müssen, ist unser Ziel. War für die Eskimos diese Technik überlebensnotwendig- Eskimos konnten nicht
schwimmen-, so ist sie für die Wildwasserfahrer Voraussetzung für sicheres Paddeln. Der relativ schwierige
Bewegungs-ablauf ist nur nach längerem Üben zu erlernen. Manche lernen es nie, andere, "Naturtalente", in
wenigen Stunden. Wir versuchten uns in dieser Technik am Twistesee. Die Twistetalsperre besteht aus
einem Erddamm, der bei einer Länge von rund 300 m eine Höhe von 22 m erreicht. Wenn sie voll aufgestaut
wird, faßt sie 9 Millionen Kubikmeter Wasser. Eine kleine Seefläche, die als Vorsperre angelegt wurde, ist
gleichzeitig Naturschutzgebiet und Lebensraum von Wasservögeln und Amphibien.
Für einen "alten Wildwasser- Hasen" wie Mario, ist die Eskimorolle kein Problem. Aber auch
unsere jüngeren Mitglieder hatten bald den Bogen raus, obwohl es meistens nur für eine halbe Rolle reichte.
Bei dieser Gelegenheit konnte gleich das Aussteigen unter Wasser gelernt werden.
Nach diesem anstrengenden Training, wurde aber auch etwas für die Geselligkeit getan: Bei
herrlichem Wetter ließen wir den Tag gemütlich am Grillfeuer ausklingen.